With A Cynical Smile




Home

Me...

Leave a Message

Contact

Abonnieren

Freunde:

Das Reich der Schatten

Das andere Ich

Emilia

Skurril

Links:

Celtic Garden

LOGD - Kerhoat-Edition

Stupidedia

Willkommen in meiner kleinen Welt.

Dem kleinen Raum, der nur mir gehört.

Dem Ort, an dem ich sein kann, wer ich will - wie ich will, wie ich bin.

Viele wird das abschrecken - jene bitte ich, diese Seiten kommentarlos zu verlassen.

Alle anderen - seid mir herzlich willkommen!

Library

۩Dear*Diary۩

۞My*Personal*Bubble۞

☼Written*Art☼

۝My*Life*In*Pictures۝

♫Soundtrack♫

♣Friends*On*Paws♣

♥My*Saviour♥

Weisheiten, Geschichten, Gedichte:

Das perfekte Herz

Und noch mehr Weisheiten

Other:

R.I.P Peaches

Ein paar Fakten über Anara...

I'm going YouTube!

Virtuality Zoo

Der Lady - Anara- Test

Dr. Phils Persönlchkeitstest

Du....

Diese Kategorie trägt nicht umsonst den Titel "Mein Erretter", denn Du hast mich gerettet.

Nach Strich und Faden verarscht, schlecht behandelt, am Boden zerstört, weil mein Leben mal wieder der Meinung war mich nonstop ficken zu müssen, hast Du mich eher durch Zufall getroffen.

Von Anfang an war es anders mit Dir, mein Engel - von Anfang an fühlte ich mich nicht nur wie ein Objekt, nicht wie einen schönen Ziergegenstand, der im Grunde genommen keinen Nutzen hatte, sondern den man nur ab und an mal zur Hand nahm und dann wieder verstaute -

Nein, bei Dir habe ich mich von Anfang an als Mensch gefühlt, als Frau, als begehrenswertes, wertvolles, einzigartiges Geschöpf, unersetzbar, kostbar...

Ich hatte Angst davor, Dich das erste mal zu treffen - hatte Angst, dass Du genauso ein blöder, egozentrischer ( "Oooooh ich bin so toll, ich muss mich gleich mal ein bisschen Anfassen" ) Arsch wie mein  Ex sein würdest.

Ich weiß noch, wie ich da am Bahnhof stand, es war der 29.2.2008, drei Tage zuvor war ich 20 Jahre alt geworden... Es war spät Abends, nach 23 Uhr, es war kalt und ich drehte fast durch - ich hatte solche Angst...

Ich dachte, du könntest mich vielleicht sehen und gleich wieder in den Zug steigen oder, schlimmer noch, diese "Ich bin besser als Du!" - Aura ausstrahlen - dann wäre ich hinter dem Pfeiler, hinter dem ich mich verbarg, stehengeblieben und hätte Dich auf mich warten lassen, bis Du schwarz geworden wärest.

Und dann kam der Zug... Du warst ganz hinten, und ich hätte nicht gedacht, dass so spät noch so viele Leute unterwegs sind - der Menschenstrom, der an mir vorüberging schien garkein Ende nehmen zu wollen. Ich stand zitternd hinter meinem Pfeiler, dachte schon, Du wärest garnicht im Zug - und dann liefst Du an mir vorbei...

Es war seltsam - über die Webcam und das einzige Bild, das ich bisher von Dir hatte, hattest Du immer dunkelhaarig ausgesehen und ich war der festen Überzeugung gewesen, Deine Augen wären braun - und dann kamst Du da über den Bahnsteig, das blonde Haar zerzaust, Deine graugrünen Augen, diese wunderschönen Augen huschten nervös umher...

In Deiner Hand eine rote Rose, alles an Dir sprach von Nervosität. Keine Spur von "Ich bin besser als Du".

Ich konnte nicht mehr stehen bleiben und kam hinter meinem Pfosten heraus... wir fielen uns direkt in die Arme.

Und dann, bei diesem ersten Kuss, zwischen all den Menschen, die noch immer an uns vorbeiliefen, wusste ich es -

wusste ich, dass Du anders warst - und einmal in meinem Leben hat mein Gefühl mich nicht getrogen.

Du bist alles für mich, Minun Kaunis - alles. Der erste, der über den gleichen kranken Scheiß lachen kann wie ich, der erste, der meine Launen klaglos erträgt und der erste, von dem ich auch mal einen Dämpfer vertrage.

Dich gebe ich nie wieder her, soviel ist sicher - selbst, wenn Du nicht immer bei mir sein kannst, spüre ich Dich doch immer in meiner Nähe.

Ich liebe Dich!

13.12.08 14:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

~>To the top<~

Gratis bloggen bei
myblog.de